Der Vorsitzende Harald Eßwein begrüßte die anwesenden Mitglieder zur jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung des Feundeskreises  am JKG und blickte zunächst auf ein ereignisreiches Jahr zurück, das einerseits  vom 125-jährigen Jubiläum der Schule  geprägt war, aber auch andererseits  zahlreiche Highlights mit interessanten Vorträgen und Exkursionen des Freundeskreises umfasste.

Er verwies auf die Prüfung durch das Finanzamt, die dem Verein erneut die Gemeinnützigkeit attestierte. Weiterhin bedankte er sich bei allen Mitgliedern und vor allem seinen Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit zum Wohle der Schule und der Schüler.

In Abwesenheit des erkrankten Kassiers Florian Jung stellte Herr Eßwein auch den Kassenbericht mit Einnahmen und Ausgaben des Vereins vor. Größere Ausgabenposten waren Trikots für die Fußballer, finanzielle Unterstützung für den Jahresbericht, die Theater-AG und die umfangreiche Schulchronik zum Jubiläum. Der Freundeskreis leitet auch die Gelder weiter, die z.B. von der Dietmar-Hopp-Stiftung an die Schule gingen, womit Geräte für den NwT-Unterricht gekauft wurden.

Ein großes Geschenk zum Jubiläum der Schule war die Finanzierung von 15 Tablets für die Gesellschaftswissenschaften.

Die Kassenprüfung durch die Kassenprüfer Thorsten Eckart und Angelika Thiele ergab die Ordnungsmäßigkeit der Kasse und somit die Entlastung des Kassiers. Auch die Vorstandschaft wurde von der Versammlung entlastet. Danach erfolgten satzungsgemäß Neuwahlen unter Wahlleitung von Elisabeth Jung, die den bisherigen Vorstand  in allen Ämtern betätigten: Vorsitzender Harald Eßwein, Schriftführerin und stellvertretende Vorsitzende Ursula Eckart, Kassier Florian Jung, Beisitzer Rosa Gräber und Cornelia Blümle. Auch die Kassenprüfer wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Abschließend gab Harald Eßwein einen  Ausblick auf geplante Veranstaltungen im Jahr 2018 und beschloss damit die Mitgliederversammlung.

Zum Seitenanfang